BELL 205 A1 T53-17B

Der manntragende Helikopter BELL HELICOPTER 205 A1 T53-17B

Die 205 ist die zivile Version des Typs UH-1 (auch „Huey“ genannt) des US-amerikanischen Herstellers BELL HELICOPTER wobei es sich bei er Variante A-1 um eine Ausführung mit einem stärkeren Triebwerk handelt. Die militärische Version UH-1 ist bzw. war in den unterschiedlichsten Varianten in über 70 Ländern weltweit im Einsatz. Das österreichische Bundesheer verfügte von 1963 bis 2001 über 26 Maschinen des Typs AB 204B welche danach von der 212 (quasi eine zweitmotorige Ausgabe der UH-1) abgelöst wurden und von AGUSTA mit BELL-Lizenz produziert werden. Eine Besonderheit der 205 ist sicher das typisch klopfende Geräusch der 2 starr miteinander verbundenen Hauptrotorblätter (weshalb sie auch gelegentlich als „Teppichklopfer“ bezeichnet wird), so ist der anfliegende Helikopter bereits aus vielen Kilometern Entfernung zu hören.

Die technischen Daten* des manntragenden BELL HELICOPTER 205 A1 T53-17B

Hersteller:                   BELL HELICOPTER
Erstflug:                      16.8.1961
Produktion:                  1961 bis ca. 1985
Stückzahl, ca.:            12.000
Abfluggewicht max.:   4.763kg
Nutzlast max. ca.        2.000kg
Höchstgeschw., ca.:       210km/h
Reichweite ca.:               450km
Rotordurchmesser:          14,63m
Gesamtlänge:                  17,40m
Gesamthöhe:                     4,47m
Triebwerk:                    1 Stk. HONEYWELL T53-17B
Leistung:                      1.324kW (1.800PS)
Verbrauch ca.:              325l/h
Tankinhalt ca.               814l
Dienstgipfelhöhe:          4.145m

*…Quellen: http://de.wikipedia.org, http://www.wucher-helicopter.at

Das Standmodell des BELL HELICOPTER 205 A1 T53-17B / WUCHER

Bei der BELL 205 habe ich mir einen bereits lackierten Rumpf aus dem Hause von MasterArtHelis gegönnt. Durch einen Vereinskollegen bin ich auf die Modelle von Christian Molenda aufmerksam geworden, nach einem Blick auf die Homepage war alles klar und die Entscheidung getroffen. Als ich das Paket dann erhalten und die BELL vorsichtig ausgepackt hatte, war ich mehr als beeindruckt: was Christian da in Handarbeit erstellt sind wahre Kunstwerke: perfekte Lackierung (sogar der WUCHER-Schriftzug), nachgebildete Nieten am ganzen Rumpf, zahlreiche Scale-Teile und perfekte Passformen beim gesamten Modell usw. Hier die ersten Impressionen…

Der Cockpitausbau

Für das Cockpit habe ich wieder auf einen kleinen Bausatz von Jack Tailor Helicopters zurückgegriffen, auch ein paar zusätzliche Scale-Teile habe ich bei Michael Keuthe für dieses Modell bestellt, so zum Beispiel die Scheibenwischer, den Lasthaken, die Antennen und auch die Spiegel-Anlage….

Den hinteren Teil des Cockpits habe ich abgetrennt, das Abgasrohr der Turbine ist – wie schon bei meiner Ecureuil – aus erhitztem Alublech gefertigt…

Für die beiden Trittbretter habe ich die Trittleisten selbst ebenfalls bei Jack Tailor Helicopters bestellt, die Befestigungen habe ich selbst aus 1mm Messingstäben angefertigt, verlötet, lackiert und montiert.

Für die beiden Staurohre mussten 2 alte Kuli-Minen herhalten 🙂

Der Haupt-Rotor

Beim Hauptrotor-Kopf sowie den Haupt-Rotorblättern habe ich mich für neue aber günstige Exemplare auf EBAY umgesehen und diese dort gekauft. Zwar sind weder Kopf noch Blätter Scale und ich wollte sie auch nicht durch Schleifen und Lackieren verunstalten, aber zumindest schaut die Bell dann nicht ganz so ausrangiert aus 🙂 Um dem Original etwas näher zu kommen, habe ich die bestehenden Anlenkungen mittels Gewindestangen verlängert, so ist der Abstand zwischen Taumel-Scheibe und Rotor-Kopf größer.

Der Heck-Rotor

Für den Heckrotor habe ich – mangels Alternativen an gebrauchten Exemplaren – einen neuen aber kostengünstigen Heckrotor-Kopf bei EBAY gekauft. Die Heckrotorblätter sind bezüglich Form und Größe dem Original nachempfunden, allerdings nur aus 2,5mm Sperrholz gefertigt und lackiert.

Und so schaut das Endergebnis aus..

 

Die Daten des Standmodells:

Hersteller u.Bezug:      MasterArtHelis
Scale-Teile:                 Jack Tailor Helicopters
Gewicht*:                     500g
Gewicht Rumpf „roh“: 295g
Höhe Rumpf:              131mm
Breite Rumpf:             143mm
Länge Rumpf:             707mm
Höhe gesamt:             220mm
Länge gesamt:            700mm
Rotordurchmesser:     715mm
*..lackiert, montiert, incl. allen Anbauteilen