Sonic 64 / Hobbyking

HK_Sonic64

“Sonic64” von HobbyKing

Der „Sonic64“ ist mir quasi zugeflogen, es ist ein Geschenk eines Vereinskollegen (nochmals Danke an dieser Stelle). Er stellt zudem meinen Einstieg in die Sparte „Nurflügler“ dar (wenn wir vom Skyman mal absehen).

Der Bausatz

Der Bausatz beinhaltet genau 8 Bauteile die in ca. 30 Minuten zusammengefügt sind. Zuerst wird das Steckungsrohr in den Mittelteil geschoben und die beiden Tragflächen dann mit dem Mittelteil verklebt. Danach werden die beiden Seitenleitwerke sowie die beiden kleinen Stabilisatoren an der Flächen angeklebt, fertig. Impellereinheit, Motor, Regler und die beiden Servos in den Querrudern sind bereits eingebaut. Noch ein Empfänger und einen Akku und es kann los gehen.

Der Erstflug / 2.10.2014

Nachdem mir Vereinskollege Peter die Programmierung übernommen hat, ging’s mit Vollgas und – vorsichtshalber ganz – gezogener Höhe gleich senkrecht nach oben. Mit Halbgas zieht der Sonic gemütlich seine Kreise. Wird das Gas komplett zurückgenommen, reichen aufgrund des geringen Gewichtes selbst kleinste Aufwinde für einen „Segel-Modus“.

Den „Zweit-Flug“ hat gleich danach Vereinskollege Christian erledigt, so konnte ich ein paar Flugfotos machen…

Fazit:

Einfach zu fliegendes und ebenso zu transportierendes „Nach-Feierabend-schnell-mal-fliegen-Modell“. Mit Vollgas senkrecht in die Höhe, im Segelbetrieb absolut neutral im Flugverhalten, beim Landen mehr als gutmütig.

Die technischen Daten*:

Spannweite:                 1.230 mm
Gewicht (flugfertig):      779g
Länge (über alles):        630 mm
Material Rumpf:             EPO (expandiertes PolyOlefin)
Material Flächen:           EPO (expandiertes PolyOlefin)
Empfänger:                   MODSTER AIR „Quick Sky S8“
Frequenz:                      2,4 Ghz
Steuerung:                    Motor, Querruder
Impeller-Durchmesser: 64mm
Akku:                              3S/2200mAh LiPo (Turnigy „Nano-tech“)
Ausführung:                   ARF
Link zum Hersteller:      HobbyKing

*….alle Angaben ohne Gewähr